Seiten

Ich

Mittlerweile fragt mich kaum einer mehr was es zu Essen gibt, weil meine Standardantwort ist:

Rumfort - alles was rumliegt und fort muss

Diese Art der Kocherei fordert die Kreativität heraus, weil ich nicht immer 08/15 machen will. Deswegen suche ich im Netz interessante Zutaten-Kombinationen die ich dann an den vorhandenen Bestand anpasse.
Daraus entstehen manchmal merkwürdige bis fantastische Sachen, aber im seltensten Fall merke ich mir was ich genau reingetan habe.
Und wenn ich nach dem Rezept gefragt werde - ähm keine Ahnung, was halt da war :)
Vielleicht schaffe ich es mit dem Blog meine Rezepte auch mal zu dokumentieren und wenn etwas besonders gelungen war, ein zweites Mal herzustellen. (ohne die Kommentare - letztes Mal wars aber besser)

Also ist jeder herzlichst eingeladen mitzulesen und Kommentare sind willkommen.