Seiten

Sonntag, 6. Oktober 2013

Clafoutis - mit Mirabellen und Brombeeren

Sonntag nachmittag - ich habe Lust auf etwas süsses....

Etwas schnelles soll es sein, nicht aufwendig, so stolpere ich über das Clafoutis-Rezept von Aurelie.

Okay - Kirschen habe ich nicht, geht sicher auch mit Äpfeln. Raus in den Garten und festgestellt das die Vögel die letzten Äpfel vom Baum vernichtet haben. 
Sonntag nachmittag - wo bekomme ich Obst her? Weil so ganz ohne ist das langeweilig.
Gefrierschrank durchgewühlt und eingefrorene Mirabellen und Brombeeren gefunden. Das kluge Eichhörnchen hat gebunkert - auch wenn es typischerweise vergessen hat das da was war.

Clafoutis
fertig - lecker

2 Eier
50 g Zucker
200 ml Milch (habe ich mit Zitronenthymian und Lavendel aufgekocht) für das gewisse Etwas.
100 g Mehl
1 Prise Salz
Mirabellen und Brombeeren nach Belieben.

Eier mit Zucker schlagen, die aromatisierte abgekühlte Milch ohne Kräuter (ich verwende meist ein Teebeutel damit ich die Kräuter problemlos raufischen kann) dazugeben und verrühren.
Milch und Mehl dazu und glattrühren und die Prise Salz dazu.

ab in den Ofen
Form mit etwas Margarine gefettet und den ziemlich flüssigen Teig reingießen. 

Mirabellen und Brombeeren verteilen und im vorgeheizten Backofen auf 170 Grad ca. 30 Minuten backen.

Puderzucker drüber und lecker :)